Filmabend „Rettet die Oder“ mit Sascha Maier

Filmvorführung „Rettet die Oder“ am 24.09.2021 um 18:30 Uhr mit Sascha Maier. Hier im Coworking Oderbruch Alte Schule Letschin

Das deutsche Verkehrsministerium will einen Ausbau der deutsch-polnischen Grenzoder vorgeblich für Eisbrecher und den Ausbau der Klützer Querfahrt zur Anbindung von Schwedt an die Ostsee für Küstenmotorschiffe. Die Regierungen Polens und Tschechiens wollen darüber hinaus eine riesige Binnenwasserstraße mitten durch Europa bauen. Die als „E30“ bekannte Wasserstraße würde sich von Świnoujście an der Ostsee über den geplanten Donau-Oder-Elbe-Kanal bis nach Přerov in Tschechien erstrecken. Von dort sollen über die auch auszubauenden Flüsse Elbe die Nordsee sowie March und Donau das Schwarze Meer für große Binnenschiffe erreichbar werden. Der Bau der „E30“-Wasserstraße würde das Ausbaggern, Aufstauen, Begradigen und Vertiefen der naturnahen Oder erfordern. Dies würde zur Zerstörung großer Auen und Feuchtgebiete führen, in denen seltene Tiere und Pflanzen leben, darunter Störe, Seggenrohrsänger, Adler und Wölfe.

Es bedarf die Anstrengung aller, dass jetzt nicht wieder die gleichen Fehler der Vergangenheit wie beim Rhein-Main-Donau-Kanal gemacht werden

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar